Supervision – Teamentwicklung

Was ist Supervision?

Systemische Supervision unterstützt Sie und Ihr Team dabei, Ihre Sicht auf sich, Ihr Team und Ihre gemeinsamen Aufgaben zu reflektieren und sich neue Handlungsoptionen im gemeinsamen Umgang zu erschließen. Abgrenzungen in den einzelnen Verantwortungsbereichen führen zu mehr Sicherheit in der Zusammenarbeit.

Dabei können bislang unausgesprochene Erwartungen, Wünsche, Motive und Visionen das Arbeitsklima verändern und schlummernde Potentiale können entdeckt werden.

Jeder Veränderungsprozess ist zu Beginn immer ein (lohnendes) Wagnis, bei dem latente Konflikte geklärt und bereinigt, verborgene Ressourcen erkannt und neue Ziele angesteuert werden können.

Beispiele

 

  • Sie planen mit Ihrem Team eine Neuorientierung.
  • Sie möchten ein neues, berufliches Projekt auf die Beine stellen und Möglichkeiten und Bedingungen ausloten.
  • Sie selbst oder Teammitglieder haben einen schwierigen Stand.
  • Teammitgliedern sind Ihre Rollen, Aufgaben oder Kompetenzen unklar.
  • Sie beabsichtigen sich und Ihr Team neu aufzustellen.

Mit Hilfe der Supervision können Sie und Ihr Team:

 

  • Für alle einen guten Platz innerhalb des beruflichen Systems finden,
  • Verstrickungen und Konflikte lösen,
  • weitere Schritte für Entwicklungen eröffnen,
  • zu einer Entlastung beitragen,
  • Beziehungen und Kooperationen wieder neu gestalten,
  • sich und Ihr Team zukunftsorientiert aufstellen,
  • neue Lösungswege finden.

Die Aufstellungsarbeit kann

auch im Coaching und in der Supervision eingesetzt werden. Für den Klienten werden erstaunliche  Lösungsansätze sichtbar.

Je nach Fragestellung und Anliegen bieten sich verschiedene Formate und Settings an. In einem Vorgespräch wird zunächst das Anliegen des Klienten beschrieben und eine mögliche Lösungsrichtung skizziert.

Oft zeigen sich dem Klienten durch die Aufstellung eine Reihe neuer Aspekte und Perspektiven, die sich im anschließenden Gespräch aufgreifen lassen.